Download Alkohol und Alkoholfolgekrankheiten: Grundlagen - Diagnostik by Manfred V. Singer, Alexander Schneider, Stephan Teyssen PDF

By Manfred V. Singer, Alexander Schneider, Stephan Teyssen

Alkohol gefährdet Ihre Gesundheit!

Deutschland belegt weltweit einen Spitzenplatz

Über 10 Liter reiner Alkohol werden professional Kopf und Jahr getrunken

1,7 Millionen Menschen sind alkoholabhängig

10,4 Millionen Menschen haben einen riskanten Alkoholkonsum

Interdisziplinär für alle betroffenen Organsysteme

Grundlagen, Klinik, Diagnostik, Therapie

Berücksichtigung der sozialen, genetischen und rechtsmedizinischen Aspekte

Sozialer Gebrauch, Missbrauch und Alkoholabhängigkeit

Direkte Schädigungen und Folgekrankheiten

NEU in der 2. Auflage

Verbesserte Gliederung zum schnellen, praxisorientierten Nachschlagen

Neue Kapitel: Experimentelle Modelle des Alkoholismus, Alkoholabusus: Risikofaktoren für die Anästhesie und Intensivmedizin, Neurobiologie der Alkoholabhängigkeit, Alkohol und Psychologie Ausführlicher Serviceteil mit Internetadressen aus dem Suchtbereich

DAS Expertenwerk zu Alkohol und seinen gesundheitlichen Folgen für Internisten, Neurologen, Psychiater, Arbeitsmediziner, Ärzte in Suchtzentren und Rehabilitationskliniken und Psychologen

Show description

Read Online or Download Alkohol und Alkoholfolgekrankheiten: Grundlagen - Diagnostik - Therapie PDF

Similar gastroenterology books

Acanthosis Nigricans - A Medical Dictionary, Bibliography, and Annotated Research Guide to Internet References

This can be a 3-in-1 reference e-book. It provides a whole scientific dictionary overlaying 1000's of phrases and expressions with regards to acanthosis nigricans. It additionally offers large lists of bibliographic citations. eventually, it presents details to clients on how you can replace their wisdom utilizing numerous web assets.

Atlas of Gastrointestinal Surgery (Two-Volume Set) (Books)

Atlas illustrating the surgeries used to regard gastrointestinal tract affliction, for practitioners. Covers surgical anatomy, the preoperative and intraoperative prognosis, and surgical indication. Translation. DNLM: Gastrointestinal process - surgical procedure - atlases.

Gastroenterology and hepatology

This new identify within the award-winning Lecture Notes sequence presents a clinically-oriented method of the research of gastroenterology and hepatology, protecting either the clinical and surgical features of gastrointestinal perform. It explores organ-specific issues, medical fundamentals, and gastrointestinal emergencies, including an in depth self-assessment part.

Extra resources for Alkohol und Alkoholfolgekrankheiten: Grundlagen - Diagnostik - Therapie

Sample text

175), heißt es in Charles Jacksons Trinkerroman The Lost Weekend von 1944. Aber sie erscheinen bei einem schöpferischen und vom Erfolg verwöhnten Menschen wie London doppelt erklärungsbedürftig. Eben dieser Aufgabe hat er sich nun in John Barleycorn (deutsch: König Alkohol) unterzogen, wobei er paradoxerweise gleichzeitig die Unverzichtbarkeit des Alkohols für sein literarisches Schaffen herausstellt und – zu Unrecht – behauptet, sich in der Anamnese davon frei- und also gesundgeschrieben zu haben.

Damit bezieht sich Missbrauch nicht nur auf Menge und Häufigkeit, sondern auch auf Ort, Zeit und Person. Risikoarmer Konsum ist ein Konsum unterhalb einer statistisch definierten »Harmlosigkeitsgrenze« oder »Ge- fährdungsgrenze«, die beispielsweise von der British Medical Association für Alkohol bei einer täglichen Trinkmenge von 30 g reinem Alkohol für Männer und 20 g für Frauen angegeben wurde. Solche Empfehlungen sind mit Hinweisen zum Trinkmuster (z. B. Vermeidung von episodisch-exzessivem Trinken, sog.

Er malt sich in seinem Berliner Atelier, am Tisch sitzend, auf dem dominierend ein Glas Absinth steht, als »lebenden Leichnam« (März 1995, S. 66). Im Juli 1917 siedelte Kirchner nach Davos über und begab sich in die Behandlung des Arztes Dr. Spengler, der Kirchner auf die Staffelalp, oberhalb von Davos, bringen ließ, um ihn dort in der Abgeschiedenheit einer Alp einer Entziehung zu unterziehen. Dies war, wie wir aus Berichten vor allem von Helene Spengler wissen, ein äußerst schwieriges Unterfangen, weil es der Künstler immer wieder verstanden hat, sich vor allem mit Alkoholika zu versorgen, was immer wieder zu krisenhaften Situationen geführt hat.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 23 votes