Download Attische Grabreliefs: 411. Sitzung am 17. Juni 1998 in by Nikolaus Himmelmann (auth.) PDF

By Nikolaus Himmelmann (auth.)

Show description

Read Online or Download Attische Grabreliefs: 411. Sitzung am 17. Juni 1998 in Düsseldorf PDF

Best german_7 books

Martin Bucers Beziehungen zu den Niederlanden

Von den grossen Reformatoren hat sich, ausser Calvin, nament­ lich Martin Bucer für die Niederlande interessiert und hier, wenn auch meistens auf indirekten Wege, einen gewissen Einfluss auf die Reformation ausgeübt. Der Umstand, dass seine Briefe zum Teil überhaupt noch nicht und zum Teil an verschiedenen Orten herausgegeben sind - eine vollständige Ausgabe wird vorbereitet, dürfte aber noch geraume Zeit auf sich warten lassen - bedeutete eine erhebliche Schwierig­ keit für unsere Untersuchung.

Additional resources for Attische Grabreliefs: 411. Sitzung am 17. Juni 1998 in Düsseldorf

Sample text

Athen, Nationalmuseum nen ihn jedoch als Banausen, nämlich als Kupferschmied. Da es unter den fast 3000 überlieferten Stelen überhaupt nur zwei Andeutungen von banausischem Handwerk gibt, läßt sich jedoch nicht sagen, ob eine solche Ausnahme nicht auch auf den Reliefs von Vollbürgern vorkommen könnte. Deutlich ist jeden- 46 Nikolaus Himmelmann falls, daß die Idealisierung voll auf die Selbstdarstellung der Metöken durchschlug, die natürlich nichts Schöneres kannten, als den athenischen Bürgern auch im Habitus zu gleichen.

Die Lösung bringt die Bestimmung der Blattform: Asphodelos. 50 51 52 Die Einlassungen für Kultgefäße auf den Basen der Denkmäler im Herakleiotenbezirk eingezeichnet im Grundriß bei Brueckner a. 0. 66 Abb. 37-38. Ein erhaltener Rest in einem der Löcher stammt von einem bis unten ausgehöhlten Marmoralabastron, das also Öl aufnehmen konnte. Vorrichtungen für Kränze bzw. Tänien M. Pfanner, Hefte des Archäologischen Seminars Bern 3, 1977, 5ff. 356b. Tänien in der Bekrönung z. B. 081 (Stele des Eupheros im Kerameikos, Detail Arch.

S. Lauffer, Die Bergwerkssklaven von Laurion2 (1979) 199. :; Scholl a. 0. 177, 1202. Für Freie verwendet z. B. Peek Nr. 1211. 1490. 1389. Den Bedeutungsgehalt des Begriffs in den Epigrammen behandelte G. Pfohl, Untersuchungen über die attischen Grabinschriften (Diss. Erlangen 1953 ). Vergl auch Chr. Breuer, Reliefs und Epigramme griechischer Privatgrabmäler (1995) 46. - Menschliche Verbundenheit mit der Amme (und dem Pädagogen) Demosthenes XLVII 55-56. 58-59. 67ff. -Unter den Ammen kommen auch Freie vor z.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 12 votes