Download Bildungsstandards praktisch: Perspektiven by Elmar Drieschner PDF

By Elmar Drieschner

Wie können Bildungsstandards praktisch werden? Elmar Drieschner bietet einen Überblick über Perspektiven der ordinary- und kompetenzorientierten Unterrichtsentwicklung. Er verzahnt theoretisches Grundlagenwissen und praxisanleitendes Handlungswissen. Ausgehend von der politischen Funktion und der theoretischen Konzeption von Bildungsstandards werden didaktische Möglichkeiten der Planung, Gestaltung und Reflexion kompetenzorientierten Unterrichts vorgestellt. Erprobte Praxisbeispiele veranschaulichen, wie die gezielte pädagogische Förderung der in den Bildungsstandards ausgewiesenen Kompetenzen gelingen kann.

Show description

Read Online or Download Bildungsstandards praktisch: Perspektiven kompetenzorientierten Lehrens und Lernens PDF

Similar german_11 books

Die deutsch-polnischen Beziehungen 1949–2000: Eine Werte- und Interessengemeinschaft?

Der Band untersucht die deutsch-polnischen Beziehungen seit 1949. Das Verhältnis zwischen diesen beiden Ländern gilt in Politik und Wissenschaft als Modell für die Beziehungen zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarn. Die Beiträge ordnen die Substanz dieser Gemeinschaft integrationstheoretisch ein und analysieren sie empirisch.

Industriell Lebensmittel: Hoher Wert und schlechtes Image?

Müssen industriell gefertigte Lebensmittel zu Gunsten einer zeitgemäßen und gesunden Ernährung vom Speisezettel gestrichen werden? Die Produkte der Ernährungsindustrie stehen häufig im Zentrum der öffentlichen Kontroverse. Die Autorin forscht nach den Ursachen, analysisert sowohl gängige als auch überraschende Argumente der Gegner und Befürworter industriell gefertigter Lebensmittel.

Extra info for Bildungsstandards praktisch: Perspektiven kompetenzorientierten Lehrens und Lernens

Example text

Die politische Klasse in Deutschland. Eliten auf dem Prüfstand. Bonn I Berlin: Bouvier, S. 172-190. Nowotny, Helga: Kommunikation, Zeit, Öffentlichkeit. ), Zeit, Raum, Kommunikation. München: Ölschläger, S. 17-29. Oberreuter, Heinrich (1982): Übermacht der Medien. Erstickt die demokratische Kommunikation? Zürich: Edition Interfromm/Osnabrück: Fromm. Oberreuter, Heinrich (1987): Stimmungsdemokratie. Strömungen im politischen Bewußtsein. Zürich: Edition Interfromm; Osnabrück: Fromm. Oberreuter, Heinrich (1989): Mediatisierte Politik und politischer Wertewandel.

Fraenkel , Ernst (1968): Deutschland und dier westlichen Demokratien. : Kohlhammer, 4. Aufl. Gerhards, Jürgen (1991): Die Macht der Massenmedien und die Demokratie: Empirische Befunde. Discussion Paper FS III 91-108. Berlin: Wissenschaftszentrum. Herzog, Dietrich (1975): Politische Karrieren. Selektion und Professionalisierung politischer Führungsgruppen. Opladen: Westdeutscher Verlag. Herzog, Dietrich (1989): Was heißt und zu welchem Ende studiert man Repräsentation? ), Konfliktpotentiale und Konsensstrategien.

Berlin: Spiess. Dorsch, Petra (1982): Verlautbarungsjournalismus - eine notwendige Medienfunktion. In: Publizistik Tl, S. 530-540. Edelman, Murray (1976): Politik als Ritual. Die symbolische Funktion staatlicher Institutionen und politischen Handeins. Frankfurt: Campus. Fraenkel , Ernst (1968): Deutschland und dier westlichen Demokratien. : Kohlhammer, 4. Aufl. Gerhards, Jürgen (1991): Die Macht der Massenmedien und die Demokratie: Empirische Befunde. Discussion Paper FS III 91-108. Berlin: Wissenschaftszentrum.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 13 votes