Download Binde- und Stützgewebe: Morphologische und Biochemische by Herr Schallock (auth.), Prof. Dr. H. Bartelheimer, Dr. N. PDF

By Herr Schallock (auth.), Prof. Dr. H. Bartelheimer, Dr. N. Dettmer (eds.)

Show description

Read Online or Download Binde- und Stützgewebe: Morphologische und Biochemische Informationen PDF

Similar german_11 books

Die deutsch-polnischen Beziehungen 1949–2000: Eine Werte- und Interessengemeinschaft?

Der Band untersucht die deutsch-polnischen Beziehungen seit 1949. Das Verhältnis zwischen diesen beiden Ländern gilt in Politik und Wissenschaft als Modell für die Beziehungen zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarn. Die Beiträge ordnen die Substanz dieser Gemeinschaft integrationstheoretisch ein und analysieren sie empirisch.

Industriell Lebensmittel: Hoher Wert und schlechtes Image?

Müssen industriell gefertigte Lebensmittel zu Gunsten einer zeitgemäßen und gesunden Ernährung vom Speisezettel gestrichen werden? Die Produkte der Ernährungsindustrie stehen häufig im Zentrum der öffentlichen Kontroverse. Die Autorin forscht nach den Ursachen, analysisert sowohl gängige als auch überraschende Argumente der Gegner und Befürworter industriell gefertigter Lebensmittel.

Extra resources for Binde- und Stützgewebe: Morphologische und Biochemische Informationen

Example text

30. Erklärung siehe nachstehenden Text. schiedene Ergebnisse hätten. Wir sind also heute noch nicht sicher in der Lage, etwa bei jedem Phagozytoseprozeß aus dem qualitativen und quantitativen Enzymmuster rückzuschließen, was die Zelle phagozytiert hat. Hinzu kommt, daß natürlich nicht nur die zur Phagozytose-Prüfung in das lokale Bindegewebe injizierte Substanz allein aufgenommen wird, sondern immer Serum- und Grundsubstanzbestandteile dazu mitphagozytiert werden. Abb. 30 zeigt ein Granulom, das nach Injektion von Lipiden hervorgerufen wurde.

In einer dritten Vakuolengeneration ist offenbar im Zuge der Konzentration, d. h. der Eindickung des Inhaltes, eine Art von "Kern" entstanden. Aus den Versuchen geht u. a . hervor, daß durch hochprozentige Eiweiß. lösungen die amöboide Beweglichkeit der Zellen und ihre Fähigkeit zur Pinozytose gesteigert wird. Herr SCHALLOCK (Mannheim ) : Schönen Dank, Herr STAUBESAND, aber das traf nicht ganz meine Frage. Ich wollte auf etwas anderes hinaus. Wir haben doch an allen Stellen des Bindegewe. bes - wir sollten ja nicht von dem Bindegewebe sprechen, sondern von den ver· schiedenen Bindgewebsarten - eine verschiedene Viskosität der Interzellularsub· stanzen, und darauf zielte meine Frage hin.

7, 547-551 (Basel/New York, 1965). 44 Bausteine des Stütz· und Bindegewebe8 Herr SCHWARZ (Berlin) : Ich wollte zu Herrn STAUBESAND noch etwas sagen. Er hat eine Lochkapillare gezeigt. Das gibt mir Anlaß, auf die Morphologie des Vesikulationsmechanismus hinzuweisen. Auch an Bindegewebszellen kennen wir diese Bläschenkorporationen, die dann zum Teil zusammenfließen und dann einen Fortsatz von der Zelle ab· heben können. Auf diese Art und Weise kommt auch eine gewisse Beweglichkeit an Ort und Stelle in die Fibrozyten hinein, die ja mit ganz langen Fortsätzen zum Teil im retikulären Bindegewebe, etwa der Harnblase, ein ganz großes Areal umfassen oder bei der Knochenbildung in einem Knochenbildungsareal liegen und dort ganze Kammern abgrenzen.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 7 votes