Download Corporate Social Responsibility im Handel: Diskussion und by Eva Lienbacher PDF

By Eva Lienbacher

​Handelsunternehmen prägen und prägten das Wirtschaftsgeschehen und unsere Gesellschaft seit jeher wesentlich. Neben dem vorrangigen Bestreben, Gewinn zu generieren, verfolgen sie oftmals auch soziale Ziele. Der Beitrag dieser Arbeit ist die grundlegende, deskriptive Aufarbeitung der Forschungs­strömung CSR im Handel sowie des alternativen Betriebstyps Sozialmarkt, ein Handelsunternehmen, dass die soziale Ziel­setzung über die Gewinn­orientierung stellt. Darüber hinaus werden generelle Erkenntnisse zu CSR und der CSR-Kommunikation auf den Lebensmittel­einzelhandel übertragen und konkrete Handlungs­empfehlungen für die Marketingforschung und -praxis abgeleitet.

Show description

Read or Download Corporate Social Responsibility im Handel: Diskussion und empirische Evidenz des alternativen Betriebstyps Sozialmarkt PDF

Similar german_7 books

Martin Bucers Beziehungen zu den Niederlanden

Von den grossen Reformatoren hat sich, ausser Calvin, nament­ lich Martin Bucer für die Niederlande interessiert und hier, wenn auch meistens auf indirekten Wege, einen gewissen Einfluss auf die Reformation ausgeübt. Der Umstand, dass seine Briefe zum Teil überhaupt noch nicht und zum Teil an verschiedenen Orten herausgegeben sind - eine vollständige Ausgabe wird vorbereitet, dürfte aber noch geraume Zeit auf sich warten lassen - bedeutete eine erhebliche Schwierig­ keit für unsere Untersuchung.

Additional info for Corporate Social Responsibility im Handel: Diskussion und empirische Evidenz des alternativen Betriebstyps Sozialmarkt

Sample text

Neben vermehrt empirischen Studien wurden zu dieser Zeit auch andere Konzepte mit sozialem Hintergrund diskutiert wie bspw. Fragen der Wirtschaftsethik (Business Ethics) oder die Stakeholder-Theorie (Carroll 1999, 285-289). ). Zudem rückte in der Forschung das Thema „CSR als Business Case“ (Carroll/Shabana 2010, 88) in den Vordergrund. Es wurde demnach diskutiert, auf Basis welcher Argumente Unternehmen CSR-Aktivitäten setzen sollten. “ Dieser Trend setzte sich in den 1990er und 2000er Jahren fort (Frederick 2008).

Toporowski/Zielke 2007, 29). Somit erfolgt eine Zuordnung zur Institutionellen Orientierung des Marketings (siehe bspw. Engelhardt 2000, 111; Zentes 2000, 119). Diesem Ansatz wird die mangelnde theoretische Fundierung vorgeworfen (Engelhardt 2000, 112). Im nächsten Schritt erfolgt eine Betrachtung des Sozialmarktes aus der 7 Kapitel 3. ) Deskriptive Darstellung und Wahrnehmung von Sozialmärkten in Österreich. Einleitung 17 Perspektive des Handelsmarketings. Letzteres gewann in den 1970er Jahren mit einer verstärkten Konzentration der Handelswissenschaft auf das Handelsmarketing im Kontext des allgemeinen Wandels von der Absatz- zur Marketingwissenschaft bzw.

Die Kooperation mit Sozialmärkten, auf das Konsument/innenverhalten wirken. Dazu wurde folgende Zielsetzung formuliert: Ziel IV: Erhebung der Wirkung von CSR-Aktivitäten auf die Verhaltensabsicht von Konsument/innen im Lebensmitteleinzelhandel (Kapitel 4) Nachdem in einem ersten Schritt die Problemstellung sowie daraus abgeleitete Ziele der Arbeit vorgestellt wurden, erfolgt nun die wissenschaftstheoretische Einordnung der Arbeit. 3 Wissenschaftstheoretische Einordnung Bevor eine Beschäftigung mit Wissenschaft bzw.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 35 votes