Download Das programmierte Büro: Mit Kurzfassungen in deutscher, by Professor Dr. H.-L. Müller-Lutz (auth.), Professor Dr. H.-L. PDF

By Professor Dr. H.-L. Müller-Lutz (auth.), Professor Dr. H.-L. Müller-Lutz (eds.)

Show description

Read Online or Download Das programmierte Büro: Mit Kurzfassungen in deutscher, englischer, französischer, italienischer und spanischer Sprache PDF

Similar german_11 books

Die deutsch-polnischen Beziehungen 1949–2000: Eine Werte- und Interessengemeinschaft?

Der Band untersucht die deutsch-polnischen Beziehungen seit 1949. Das Verhältnis zwischen diesen beiden Ländern gilt in Politik und Wissenschaft als Modell für die Beziehungen zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarn. Die Beiträge ordnen die Substanz dieser Gemeinschaft integrationstheoretisch ein und analysieren sie empirisch.

Industriell Lebensmittel: Hoher Wert und schlechtes Image?

Müssen industriell gefertigte Lebensmittel zu Gunsten einer zeitgemäßen und gesunden Ernährung vom Speisezettel gestrichen werden? Die Produkte der Ernährungsindustrie stehen häufig im Zentrum der öffentlichen Kontroverse. Die Autorin forscht nach den Ursachen, analysisert sowohl gängige als auch überraschende Argumente der Gegner und Befürworter industriell gefertigter Lebensmittel.

Extra resources for Das programmierte Büro: Mit Kurzfassungen in deutscher, englischer, französischer, italienischer und spanischer Sprache

Sample text

The information carrier : paper In an office, data and information replace the visible and tangible materials customarily found in a manufacturing business. The most important conveyor of information in daily office work routine is paper. Where identicallyrelated work processes frequently recur, the paper is utilised in the shape of printed forms. The printed form facilitates not only the registering and processing, but also the transmitting of information. As a conveyor of data passed from one clerical processing point to the next, it regulates the flow of work and thus constitutes an important channelling media.

J 1---1 : .. '} ~:;:';J l:~~J [:~:; i:;~~} ö .... I\Ih '10' ;&C r- ~ ". 0" '"1 r·.... " f'..... -1& ~~ ö 0 \t) 4. -' k :--)c-O° / :'.. :~! 0 ~"' ~ Q ~ g ~[} r-. " ,__ . J [_9_,,: 1... '" : 0 C~)'J; ::1 :, Q t ö .. J r-, ~ ~~ ~~ · t -l () .. , . ~ :U .... ~'v~ d~ßt Q~ oo. r-l t~J ~J r: . r-: i~ :-~ "'-. :(1. l. t~ rO. ,i"'! (-j ;-- :0:L 1. : 0LjC~. V"~ I : . g\lg~u e0cd0 l o~o ", :C:. ' \~~, ooDor:o l ; __ J 0 * LJ ...... •' LJ 0 0 ou a ° ,', {] 0 O· 0 ,. I I:,. P0 '-.... o rst.. : :0 K 0 0 Do~oq;Oo ~OÖD flC5" tl '" c;g) Y ClcDo[}[}[} G I ~--'oD :n~allonon ~ 1'i:I'~ Q ~~ '{j' '0'0'0 cU{] cft 1"~'iJ.

Auch hier gilt es aber, formell und gedanklich zu gemeinsamen Grundsätzen zu kommen, wenn die gegenseitige Arbeit erleichtert werden soll. Das ist besonders im Zeichen der beginnenden wirtschaftlichen Einigung Europas von Bedeutung. Einheitliche Normen beginnen sich durchzusetzen. Die postalischen Formate werden aufeinander abgestimmt. Die Mehrsprachigkeit der Formulare, die in diesem Zusammenhang angestrebt werden sollte, wird nicht nur die zwischenstaatliche Bearbeitung erleichtern, sondern Übersetzungs- und Schreibarbeiten (Abbildung 9) sparen.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 38 votes