Download Der Strömungseinfluß auf den Wellenwiderstand von Schiffen by Prof. Dr. Hubert Cremer, Dr. Franz Kolberg (auth.) PDF

By Prof. Dr. Hubert Cremer, Dr. Franz Kolberg (auth.)

Show description

Read Online or Download Der Strömungseinfluß auf den Wellenwiderstand von Schiffen PDF

Best german_11 books

Die deutsch-polnischen Beziehungen 1949–2000: Eine Werte- und Interessengemeinschaft?

Der Band untersucht die deutsch-polnischen Beziehungen seit 1949. Das Verhältnis zwischen diesen beiden Ländern gilt in Politik und Wissenschaft als Modell für die Beziehungen zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarn. Die Beiträge ordnen die Substanz dieser Gemeinschaft integrationstheoretisch ein und analysieren sie empirisch.

Industriell Lebensmittel: Hoher Wert und schlechtes Image?

Müssen industriell gefertigte Lebensmittel zu Gunsten einer zeitgemäßen und gesunden Ernährung vom Speisezettel gestrichen werden? Die Produkte der Ernährungsindustrie stehen häufig im Zentrum der öffentlichen Kontroverse. Die Autorin forscht nach den Ursachen, analysisert sowohl gängige als auch überraschende Argumente der Gegner und Befürworter industriell gefertigter Lebensmittel.

Additional resources for Der Strömungseinfluß auf den Wellenwiderstand von Schiffen

Sample text

1 für v ::2: 1, und K: ::2: K Öh ist die positive reelle Wur- k 2) (K: - (K o + k) tgh[K:h]) K:-k·tgh[K:h] Für (K~2 - = (K: _ k . 15) +2 kK: tgh [K:h] - [A(K:))2 x 1 2 K' -{1 + k 2 (1 - tgh 2[K:h]) }K tgh[K*h] -{1 = -B- <:, cosh 2[K~ h] . (K~ - <:,'Y(V1t) ,~o {y[(v + 1)1t] + y[V1t]} = 1t {~Y(O) + '~l y (V1t)} 8 pK o ~ =1t. 9) gilt für K~ = I k I : B(K~) = 0, A(K~) = f f U(~) :~ exp [- k(~ s = V . exp [- k h] . f f :~ + h)] d~d~ d ~ d ~, s wobei U (~) = V . exp STOKES gilt nun: [k~] berücksichtigt wurde.

Usses den Gesamtdruck zu: pg(X, y, z) lim {- = n -> X o {- - - ox 00 LU 1 21t 'J",,-::-n -- _pU_(_z) 1t 2 11 11 p . U(z) \ U(r:) 0"1) S o~ ex p [-. kV(X - ~)2. / o X X (kJK*) sinh[K*(z + h)]) K* (cosh[K*(z + h)] - lcosh[K*( 1; + h)] - (k/K*) sinh[K*(1; cosh [K*h] + h)]) ~--~~-~~~~~--~-~~~ K* + (Ko + k . cos 2 0) sek 2 0 K * - (Ko + k cos 2 0) sek 2 0 tgh[K*h] L . -!! s . o~ cos 0 . exp (- K*h] 0, K *2 (cosh [K* (z + h)] - X K* + (Ko + kcos 2 0)sek 2 0 1- (K o + kcos z 0) h sek 2 0 sekh2 [K*h] 32 l (kJK *) sinh [K* (z + h)] (cosh[K* (r: + h)] - (kJK*) sinh [K* (r: + h)] K .

3) ist. Auflösung der GI. -l-(4-C--Tt-) v + 1]) exp B -2---:-4-:-k(=K=-o-+-:-k--:-)) BK o + rl~ i VKo (1 + 1/1 + (4BKvTt)o 2 . KÖ . 4) erhalten wir für den Wellenwiderstand: R= ~ ~E (1'T 1/ 1+ (~)2 VB ~" . BK o + 4k(Ko+k)) K~ "~o X {Ko(l +1/ 1 2 . + (~)2 BKo + 4k(Ko+k))+k} 1<5 1/1 . + (4 v Tt) 2 _ 4 k (Ko + k) BK o -j I'Q 51 . 5) 14. Lösung für den ebenen Fall des Hognerschen Drucksystems Hier entfällt die Abhängigkeit von y, und die GIn. 2) x W = - _1_ pU(z) 8p(A, z) dA. 1) ist die rechte Seite Null, da im Strämungsbereich - h ~ z < 0 keine Quellen liegen sollen.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 38 votes