Download Die Dynamik der Selbststeuerung: Beiträge zur angewandten by Karl Schattenhofer, Wolfgang Weigand PDF

By Karl Schattenhofer, Wolfgang Weigand

Was bedeutet es, wenn MitarbeiterInnen in Organisationen, die TeilnehmerInnen an Fortbildungen oder die Mitglieder von Arbeitsteams in paradoxer Weise aufgefordert werden, sich selbst zu steuern? Steuern alle oder keiner? Müssen alle gleich sein oder sind Unterschiede zulässig? Das Thema der Selbststeuerung in sozialen Systemen wird in diesem Buch von zwei Seiten her beleuchtet, nämlich in Auseinandersetzung mit dem systemtheoretischen Konzept der Selbststeuerung und der angewandten Gruppendynamik, in der die Gruppe als reflexives und selbststeuerndes Sozialsystem eingesetzt wird.
Die Beiträge in diesem Band gehen folgenden Fragen nach: Wie passen systemische Theorie und gruppendynamische Praxis zusammen? Wo gibt es Widersprüche? Wie kann guy Selbststeuerung als Individuum, Gruppe oder business enterprise lernen? Gemeinsamer Bezugspunkt der Beiträge ist das Verstehen und die Begleitung von Veränderungsprozessen von einzelnen Menschen und sozialen Systemen mit gruppendynamischen Interventionen und Methoden. Darüber hinaus werden die Auswirkungen des Konzepts der Selbststeuerung auf die Rolle der coach- und BeraterInnen beschrieben und Umsetzungsbeispiele aus der Erwachsenenbildung, der Ausbildung von Führungskräften und der Organisationsberatung dargestellt.

Show description

Read Online or Download Die Dynamik der Selbststeuerung: Beiträge zur angewandten Gruppendynamik PDF

Similar german_7 books

Martin Bucers Beziehungen zu den Niederlanden

Von den grossen Reformatoren hat sich, ausser Calvin, nament­ lich Martin Bucer für die Niederlande interessiert und hier, wenn auch meistens auf indirekten Wege, einen gewissen Einfluss auf die Reformation ausgeübt. Der Umstand, dass seine Briefe zum Teil überhaupt noch nicht und zum Teil an verschiedenen Orten herausgegeben sind - eine vollständige Ausgabe wird vorbereitet, dürfte aber noch geraume Zeit auf sich warten lassen - bedeutete eine erhebliche Schwierig­ keit für unsere Untersuchung.

Additional info for Die Dynamik der Selbststeuerung: Beiträge zur angewandten Gruppendynamik

Example text

45) Die oben gezeigte Abbildung zeigt die unterschiedlichen Ebenen des Lebensraums. In diesen unterschiedlichen Ebenen des Lebensraumes lassen sich unterschiedliche Differenzierungsgrade des Erlebens auch in zeitlicher Hinsicht darstellen. In der Zukunftsplanung auf der sogenannten Irrealitatsebene sind die Grenzen passierbar und die Bereiche vereinfacht. B. Abiturnote "ungenugend". In der Realitatsebene stellt dieses Ungentigend eine Barriere dar. In seinen Phantasien kann er sich dartiber hinwegsetzen, was seine aktuelle psychologische Situation erheblich entlasten kann.

Die graphische Darstellung eines Feldes bringt die ,raumlichen' Beziehungen (also die relativen Positionen) dieser Bereiche, wie sie zu einem bestimmten Zeitpunkt bestehen, zum Ausdruck. Eine solche Darstellung macht nicht notwendigerweise von Koordinaten Gebrauch. 2. Jedem Individuum entspricht zu einem bestimmten Zeitpunkt ein anderes psychologisches Feld, das wir den Lebensraum dieses Individuums nennen. Es schlieBe sowohl die Person wie die Umwelt ein; und zwar die Umwelt, wie sie das Individuum sieht.

2: Darstellung der verschiedenen Realitlitsgrade mit Hilfe einer zuslitzlichen Dimension des Lebensraumes. R = rea1ere Ebene, I = irrealere Ebene, P = Person. 3erer Realitlit sind die Barrieren stlIIKer und die Person P ist von ihrer Umwelt deutlicher getrennt. (Hege, 1979, s. 45) Die oben gezeigte Abbildung zeigt die unterschiedlichen Ebenen des Lebensraums. In diesen unterschiedlichen Ebenen des Lebensraumes lassen sich unterschiedliche Differenzierungsgrade des Erlebens auch in zeitlicher Hinsicht darstellen.

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 30 votes