Download Die Eisenkonstruktionen: Ein Lehrbuch für Schule und by Dipl. Ing. Prof. L. Geusen (auth.) PDF

By Dipl. Ing. Prof. L. Geusen (auth.)

Show description

Read or Download Die Eisenkonstruktionen: Ein Lehrbuch für Schule und Zeichentisch PDF

Similar german_7 books

Martin Bucers Beziehungen zu den Niederlanden

Von den grossen Reformatoren hat sich, ausser Calvin, nament­ lich Martin Bucer für die Niederlande interessiert und hier, wenn auch meistens auf indirekten Wege, einen gewissen Einfluss auf die Reformation ausgeübt. Der Umstand, dass seine Briefe zum Teil überhaupt noch nicht und zum Teil an verschiedenen Orten herausgegeben sind - eine vollständige Ausgabe wird vorbereitet, dürfte aber noch geraume Zeit auf sich warten lassen - bedeutete eine erhebliche Schwierig­ keit für unsere Untersuchung.

Extra resources for Die Eisenkonstruktionen: Ein Lehrbuch für Schule und Zeichentisch

Sample text

B) Trägermitte. 2,3·1,2· 75°·93 = 41,4 cm; da S 9320 8 d wird, so ist d max = 6 d bis 8 d = 138 bis 184 mrn zu wäblen. Flir die Nietteilung zwischen Lamellen und Gurtwinkeln wird 51 = 2· 3°,0- 41,2 = 2470 cm 3, (40,0 _ 2,8) L = 145 cm, daher mit h setzt F die Querscbnittsfläche einer Gurtung (2 Winkel 5, Zur 4,2 qcm nach GI. 24): I, = ~,2. 75 0 ·145 = 87,4 cm. 98) be- J: -~ 2 W F h und endlich der ertorderliche Gurtquerschnitt zu F = h ) wenn fV das durch die Rechnung ermittelte erforderliche Widerstandsmoment ist.

3;;1\ 1\:--'-"'----'' - --;;;;--\-85 23 Träger. b) Berechnung des Trägerquerschnitts. Ist für einen Bogenquerschnitt M max das größte Biegungsmoment, T rnax die gleichzeitig auftretende Längskraft, F der Flächeninhalt und W das Widerstandsmoment des gewählten Querschnitts, so darf die größte auftretende Spannung (J _ max- Tm~+ M~~~ F W die als zulässig festgesetzte Grenze k nicht überschreiten. c) Berechnung der Gelenke. a) Zylindergelenke (Fig. 46). Ist H rna • der größte auf das Gelenk wirkende Horizontalsehub, V ma.

A) Au fI a ger s tell e. 1,Z + 4·19,1+z5,O·1,2=202,8qcm; seine Schwerachse n-n liegt um e= 25,0·1,2'4°,6 = 6,0 cm von Mitte Stehblech entfernt. 97 . = 16S0 cm'; daher:G = 19 8860 =84cm und nach GI. 26): So 2230 43 Träger. b) Trägermitte. 2,3·1,2· 75°·93 = 41,4 cm; da S 9320 8 d wird, so ist d max = 6 d bis 8 d = 138 bis 184 mrn zu wäblen. Flir die Nietteilung zwischen Lamellen und Gurtwinkeln wird 51 = 2· 3°,0- 41,2 = 2470 cm 3, (40,0 _ 2,8) L = 145 cm, daher mit h setzt F die Querscbnittsfläche einer Gurtung (2 Winkel 5, Zur 4,2 qcm nach GI.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 15 votes