Download Die Post im Auslande: Eine Darstellung der Posteinrichtungen by Otto Sieblist (auth.), Otto Sieblist (eds.) PDF

By Otto Sieblist (auth.), Otto Sieblist (eds.)

Show description

Read or Download Die Post im Auslande: Eine Darstellung der Posteinrichtungen des Auslandes PDF

Similar german_7 books

Martin Bucers Beziehungen zu den Niederlanden

Von den grossen Reformatoren hat sich, ausser Calvin, nament­ lich Martin Bucer für die Niederlande interessiert und hier, wenn auch meistens auf indirekten Wege, einen gewissen Einfluss auf die Reformation ausgeübt. Der Umstand, dass seine Briefe zum Teil überhaupt noch nicht und zum Teil an verschiedenen Orten herausgegeben sind - eine vollständige Ausgabe wird vorbereitet, dürfte aber noch geraume Zeit auf sich warten lassen - bedeutete eine erhebliche Schwierig­ keit für unsere Untersuchung.

Extra info for Die Post im Auslande: Eine Darstellung der Posteinrichtungen des Auslandes

Sample text

1ier bon 9fmt0 ltJegen nngefnuft. '1lie nngefnuften CStnnt6j:Jaj:Jiere werben ent\ueber ben (;\;inlegem nuf beten Stofien unb @efnlJr überfnnbt ober bon 9fmt6 1ucgen foftenfrei unter ®eluäl)rleiftung nufbewnljrt.

Tra~often in 9lnfaj3 gebrad)t. ;tra~often unb sturieren ift bie ~enuj}ung bcrfe16en ll5ferbe fitr bie ffiüctfaf)rt nur geftattet, roenn ber WufentlJaft am @nb~unft ber '(l;a1Jtt 4 6hmbcn nid)t überfd)reitet. 1c, trag biefer @ebü1Jren ~u entrid)ten. Jerroenben 1äflt, unb bie entftef)enben )illege~, 5Brücfen 0o1f, unb Überfn1)ttgebüf)ren. Joftbeförberung. Jon je 4 iJU 4 km gered)net, minbeften0 jeboch für 8 km iJU. entrid)ten. Über bie entrid)teten @ebü1Jren tuirb bem \Heifenben gebüf)renfrei eine :Duittung nuBgefteHt.

Entrid)ten. Über bie entrid)teten @ebü1Jren tuirb bem \Heifenben gebüf)renfrei eine :Duittung nuBgefteHt. Jierfij}igen ill:rnriaf,(Iifroogen bennf~rttd)en. ;tw~often im tlJefentlid)en nur baburdJ, boj3 bei @rmittelung beB 2nbttngBgetuicf)t0 unb ber Q3ef~mmung bie jeroeifig für bie 9JiaUe~often güftigen ~eflimnntttgen in 2tnroenbung fommen. en. 'llie ffiücfbeförberung erfolgt in ber g{ege! fen. 33 ge1Jenben ~ferben, wofür alsbann 1 K 62 h für )lliagen unb W1t)tiameter be~ recf)net werben. ]31a~ be~ )lliagen~ finb 25 kg ~reigewicf)t unb 200 K gebüf)renfreie )lliertangabe getuiif)rt.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 40 votes