Download Einführung in die Rechtssoziologie by Hans Albrecht Hesse PDF

By Hans Albrecht Hesse

Das aus der Lehrpraxis hervorgegangene Buch bietet eine intestine verständliche Einführung in die Rechtssoziologie. Der einführende Teil enthält eine Grundlegung des soziologischen Konzepts, einen Überblick über Recht und Rechtspraxis in der Gegenwart sowie eine Übersicht über den Stand der Modell- und Hypothesenbildung. Daran anschließend wird in besonderen Schwerpunkten das Verhältnis des Rechts zur Politik, zum Staat und zur Wirtschaft behandelt. Weitere Schwerpunkte bilden die Rechtsprechung und die Verwaltung.

Show description

Read or Download Einführung in die Rechtssoziologie PDF

Similar gender studies books

Gender Play in Mark Twain: Cross-dressing and Transgression (Mark Twain and His Circle Series)

Twain stricken gender in a lot of his differently conventional fiction, depicting teenagers whose sexual identities are switched at beginning, tomboys, same-sex married undefined, or even a male French painter who impersonates his personal sister and turns into engaged to a different guy. Morris examines and translates Twain s exploration of characters who transgress gendered conventions whereas tracing the measure to which topics of gender disruption engage with different subject matters, akin to his critique of race, his problem with demise in his vintage boys books, and his career-long preoccupation with twins and twinning.

Handbook of Gender and Women's Studies

The guide of Gender and Women's stories provides a finished and interesting evaluation of the newest advancements in the box, together with the examine of masculinity, the feminist implications of postmodernism, the 'cultural flip' and globalization. The authors assessment present learn and supply severe analyses of women's and gender stories in paintings, the welfare country, kinfolk, schooling, faith, violence and conflict and feminist worldwide politics.

Gender: An Ethnomethodological Approach

Kessler and McKenna convincingly argue that gender isn't a mirrored image of organic fact yet particularly a social build that varies throughout cultures. priceless for its insights into gender, its wide therapy of transsexualism, and its ethnomethodological process, Gender stories and opinions facts from biology, anthropology, sociology, and psychology.

Corporeality and Culture: Bodies in Movement

The 'material flip' in serious conception - and especially the flip in the direction of the physique coupled with medical insights from biomedicine, biology and physics - is turning into a huge direction in fields of humanities-based scholarly inquiry. fabric and technological philosophies play an more and more vital function in disciplines equivalent to literary reports, cultural stories, background, functionality and aesthetics, to call just a couple of.

Extra resources for Einführung in die Rechtssoziologie

Example text

Wenn er sich von einer anzeige- und verfolgungsbereiten Umwelt auf gesetzestreues Verhalten beobachtet glaubt, kann das Recht fur einen Akteur eine besondere Handlungsrelevanz bekommen. Auswahl und Ausfuhrung eines Handlungsmusters erfolgen schlieBlich auf der Basis von Zweck-Mittel-Nebenfolgen-Kalkulationen, in die Ressourcen, Kompetenzen und Routinen ebenso eingehen wie die besonderen Umstande, die die Situation aktuell und konkret ausmachen. Die oben erarterten Vorstellungen tiber die abgestufte Relevanz des Rechts fur das Verhalten lassen sich an diesem Handlungsmodell leicht konkretisieren.

6. ). "Soziale Kontrolle" setzt an beobachtbarem Verhalten an und zielt auf Korrektur bei "abweichendem Verhalten". "Soziale Integration" geht dariiber hinaus, zielt auf die Vereinheitlichung von Einstellungen, Haltungen und Lebensfiihrungsstilen und so auf "kollektiven Zusammenhalt". Viel starker als "Kontrolle" wird "Integration" in iibergreifenden Zusammenhangen verankert. 2 Hypothesenbildung 51 sie wird gesellschaftlichen Grobstrukturen a1s Leistung zugeschrieben wie etwa dem Markt oder der Arbeitsteilung.

Stabilisierung der Eigenwelten: Lange wurden die Grundrechte ausschliel3lich als gegen den Staat gerichtete Abwehrrechte der BUrger verstanden. So konnten sie zugleich interpretiert werden als Mechanismen, die die von Grundrechten gesicherten Eigenwelten gegen den Zugriff der Politik abschirmen. Luhmann hat dies in einem When Beitrag am Beispiel der Wirtschaft ausgefuhrt (Luhmann 1965). Nicht nur einzelnen Akteuren kannen die in Art. 12 und 14 GG verankerten Freiheiten (Berufs- und Eigentumsfreiheit) dazu dienen, sich gegen staatliche Zugriffe zur Wehr zu setzen.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 40 votes