Download Elemente der Achten Nebengruppe: Platinmetalle Platin · by G. Bauer (auth.), G. Bauer (eds.) PDF

By G. Bauer (auth.), G. Bauer (eds.)

Show description

Read or Download Elemente der Achten Nebengruppe: Platinmetalle Platin · Palladium · Rhodium · Iridium Ruthenium · Osmium PDF

Best german_7 books

Martin Bucers Beziehungen zu den Niederlanden

Von den grossen Reformatoren hat sich, ausser Calvin, nament­ lich Martin Bucer für die Niederlande interessiert und hier, wenn auch meistens auf indirekten Wege, einen gewissen Einfluss auf die Reformation ausgeübt. Der Umstand, dass seine Briefe zum Teil überhaupt noch nicht und zum Teil an verschiedenen Orten herausgegeben sind - eine vollständige Ausgabe wird vorbereitet, dürfte aber noch geraume Zeit auf sich warten lassen - bedeutete eine erhebliche Schwierig­ keit für unsere Untersuchung.

Extra info for Elemente der Achten Nebengruppe: Platinmetalle Platin · Palladium · Rhodium · Iridium Ruthenium · Osmium

Sample text

Oxyde des Platins. Uber die Existenz der beiden bisher noch nicht praparativ hergestellten wasserfreien Platinoxyde, Monoxyd und Dioxyd, liegt eine Reihe von eingehenden Untersuchungen vor, so insbesondere von WOHLER, WOHLER und FREY, ferner von LAFFITTE und GRANDADAM. Aus den von diesen Oxyden sich ableitenden Hydraten l , wie z. B. PtO· H 20 oder Pt0 2 • 2 H 20, konnen die wasserfreien Oxyde PtO und Pt0 2 durch thermischen Abbau deshalb nicht hergestellt werden, weil die letzten Reste des Wassers erst bei hohen Temperaturen unter gleichzeitiger Zersetzung der Oxyde entweichen.

Dieses Buch solI vor allen Dingen dazu dienen, den auf dem Gebiete der Platinmetalle nicht bewanderten Analytiker im Bedarfsfalle ohne zeitraubendes Studium des Schrifttums mit den wichtigsten Reaktionen bekannt zu machen, die fiir die Ausfiihrung qualitativer Nachweise erforderlich sind. Zu diesem Zwecke sind auch die beiden bekanntesten und fiir die Praxis wichtigsten Platinmetalle, namlich Platin und Palladium, zuerst aufgefiihrt worden, an der auf Grund der Anordnung im periodischen System sonst die im allgemeinen weniger bekannten Metalle Osmium und Ruthenium stehen.

Nach dem ersten Weltkriege sank die Produktion RuBlands auf einige 100 kg und erreichte in den letzten Jahren schatzungsweise etwa 3100 kg. Vor dem ersten Weltkriege lieferte RuBland 95% der gesamten Weltproduktion an Platin. 1m Jahre 1934 wurde es erstmalig von Canada mit 3613 kg gegeniiber einer geschatzten russischen Produktion von 3100 kg iiber£liigelt. Die Produktion Columbiens betrug vor dem ersten Weltkriege 400 bis 600 kg jahrlich, stieg wahrend des Krieges auf rund 1000 kg und erreichte 1928 ihren hOchsten Stand mit 1662 kg.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 18 votes