Download Handbuch der Drogisten-Praxis: Ein Lehr- und Nachschlagebuch by G.A. Buchheister (Author); Georg Ottersbach (Bearbeitung PDF

By G.A. Buchheister (Author); Georg Ottersbach (Bearbeitung von)

German experiences, Literary reports

Show description

Read or Download Handbuch der Drogisten-Praxis: Ein Lehr- und Nachschlagebuch für Drogisten, Farbwarenhändler usw. PDF

Best german_11 books

Die deutsch-polnischen Beziehungen 1949–2000: Eine Werte- und Interessengemeinschaft?

Der Band untersucht die deutsch-polnischen Beziehungen seit 1949. Das Verhältnis zwischen diesen beiden Ländern gilt in Politik und Wissenschaft als Modell für die Beziehungen zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarn. Die Beiträge ordnen die Substanz dieser Gemeinschaft integrationstheoretisch ein und analysieren sie empirisch.

Industriell Lebensmittel: Hoher Wert und schlechtes Image?

Müssen industriell gefertigte Lebensmittel zu Gunsten einer zeitgemäßen und gesunden Ernährung vom Speisezettel gestrichen werden? Die Produkte der Ernährungsindustrie stehen häufig im Zentrum der öffentlichen Kontroverse. Die Autorin forscht nach den Ursachen, analysisert sowohl gängige als auch überraschende Argumente der Gegner und Befürworter industriell gefertigter Lebensmittel.

Additional resources for Handbuch der Drogisten-Praxis: Ein Lehr- und Nachschlagebuch für Drogisten, Farbwarenhändler usw.

Sample text

Beren mathematischen Figur benannt. Diese sind sehr verschieden, doch lassen sich an den Kristallen drei bestimmte Richtungen, Hohen-, Langen- und Breitenachsen, feststellen, zu denen verschieden geformte Flachen, die Ebenen genannt werden, wie Dreiecke, Quadrate, Fiinfecke, bestimmte Lagen haben. Je nach der Form der Flachen und der Lage teilt man die Kristalle in sechs Kristallsysteme ein: das regulare, quadratische, rhombische, klinorhombische, rhomboidische und Rexagonalsystem und diese in 32 Gruppen.

Abwaschen mit verdunnter Ammoniakflussigkeit, Salmiakgeist und Nachreiben mit wollenem Tucbe genugen. Die eisernen uberzieht man, um das Rosten zu verhuten, dunn mit feinem schwarzen Lacke. Seit der Grundung des Deutschen Reiches gilt fiir aIle in ihm vereinten Staaten das sogenannte metrische Gewichtssystem, bei dem die Zehnteilung, die Dezimalteilung, streng durchgefiihrt ist. Bei dieser Teilung, die von Frankreich schon seit Ende des 18. Jahrhunderts eingefiihrt worden ist, ist die Einheit das Kilogramm.

Es geschieht dies namentlich haufig bei den Farben, um sie von groben sandigen Beimengungen zu befreien. Ben oder Abflie13en trennen lassen. Diese triibe Fliissigkeit iiberla13t man dann der Ruhe und entfernt nach dem Absetzen das Wasser wiederum durch AbgieI3en oder AbflieI3enlassen. Niederschlagen, Fallen, Prazipitieren heillt durch chemische Agenzien, das sind chemisch wirksame Stoffe, oder durch Veranderung des Losungsmittels feste Korper aus Losungen ausscheiden. Der hierbei in feiner Verteilung niederfallende Korper hei13t Prazipitat.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 8 votes