Download Handbuch der Eisen- und Stahlgießerei: Dritter Band by Ingenieur C. Irresberger (auth.), Dr.-Ing. C. Geiger (eds.) PDF

By Ingenieur C. Irresberger (auth.), Dr.-Ing. C. Geiger (eds.)

Show description

Read or Download Handbuch der Eisen- und Stahlgießerei: Dritter Band Schmelzen, Nacharbeiten und Nebenbetriebe PDF

Best german_11 books

Die deutsch-polnischen Beziehungen 1949–2000: Eine Werte- und Interessengemeinschaft?

Der Band untersucht die deutsch-polnischen Beziehungen seit 1949. Das Verhältnis zwischen diesen beiden Ländern gilt in Politik und Wissenschaft als Modell für die Beziehungen zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarn. Die Beiträge ordnen die Substanz dieser Gemeinschaft integrationstheoretisch ein und analysieren sie empirisch.

Industriell Lebensmittel: Hoher Wert und schlechtes Image?

Müssen industriell gefertigte Lebensmittel zu Gunsten einer zeitgemäßen und gesunden Ernährung vom Speisezettel gestrichen werden? Die Produkte der Ernährungsindustrie stehen häufig im Zentrum der öffentlichen Kontroverse. Die Autorin forscht nach den Ursachen, analysisert sowohl gängige als auch überraschende Argumente der Gegner und Befürworter industriell gefertigter Lebensmittel.

Extra info for Handbuch der Eisen- und Stahlgießerei: Dritter Band Schmelzen, Nacharbeiten und Nebenbetriebe

Example text

Ist. Der Gesamtsiliziumgehalt soll 0,60fo, der Mangangehalt 1 Ofo keinesfalls überschreiten. Zur Herstellung von Weichstahlgüssen eignen sich vorzugsweise Abfälle von Siegerländer Hufstabeisen, oder von schwedischem Hufnageleisen. Je nachdem ein mehr oder minder hochwertiger, d. h. im kalten Zustande verbiegbarer Guß erreicht werden soll, wird das siegerländer oder das schwedische Eisen bevorzugt. Der höchstwertige Guß wird mit reinem schwedischen Eisen erreicht 1 ). Der Schmelzverlauf. Die Tiegel werden zur ersten Schmelzung gefüllt oder leer auf ihre Untersätze in den gut vorgewärmten Schacht eines Unterwindofens (Abb.

Nach dem ersten Schmelzen ist sie spröde und brüchig, erreicht aber bei einem Mischungsverhältnis von 90°/0 Kupfer und 10°/0 Aluminium nach viermaligem Umschmelzen eine Festigkeit von 65 kgjmm 2 • 1) 3) 2 ) Vgl. Stahleisen 1913. S. 1279, 1612/1613. Vgl. Stahleisen 1913. S. 1280. 4 ) Vgl. Stahleisen 1913. S. 1984. Vgl. Stahleisen 1913. S. 523, 1613. Das· Schmelzen im Tiegel. 32 Beim Schmelzen von Aluminium darf anfangs nur eine kleine Menge Metall in den Tiegel gebracht werden. Wenn es flüssig geworden ist, wirft man kleine Aluminiumstückchen, die vorher in Benzin getaucht wurden, in den Tiegel und achtet dabei darauf, daß die Schmelze stets gut dünnflüssig bleibt.

Die Tiegel stehen nicht unmittelbar auf dem Rost, wo ihr unterer Teil den Wirkungen der kalten Luft ausgesetzt wäre, sondern auf einem Untersatz (Käse) aus Schamotte oder Tiegelmasse, dessen Umfang gleich dem äußeren Umfange des Tiegelbodens ist. Die Höhe des Untersatzes ist verschieden, je nach den im Ofen zu erzeugenden Temperaturen. Für Messingschmelzungen genügt eine Höhe von 6-8 cm, für Grauguß von 15 cm, fürHartstahl-und Weichstahlschmelzungen von etwa 20 cm. Für Eisen- und Stahlschmelzungen werden Untersätze verwendet, deren obere Fläche eine Vertiefung hat, die mit Koksasche ausgefüllt wird.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 29 votes