Download Harn- und Geschlechtsapparat: Erster Teil, Exkretionsapparat by W. v. Möllendorff, R. Schröder PDF

By W. v. Möllendorff, R. Schröder

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Harn- und Geschlechtsapparat: Erster Teil, Exkretionsapparat und Weibliche Genitalorgane PDF

Best german_11 books

Die deutsch-polnischen Beziehungen 1949–2000: Eine Werte- und Interessengemeinschaft?

Der Band untersucht die deutsch-polnischen Beziehungen seit 1949. Das Verhältnis zwischen diesen beiden Ländern gilt in Politik und Wissenschaft als Modell für die Beziehungen zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarn. Die Beiträge ordnen die Substanz dieser Gemeinschaft integrationstheoretisch ein und analysieren sie empirisch.

Industriell Lebensmittel: Hoher Wert und schlechtes Image?

Müssen industriell gefertigte Lebensmittel zu Gunsten einer zeitgemäßen und gesunden Ernährung vom Speisezettel gestrichen werden? Die Produkte der Ernährungsindustrie stehen häufig im Zentrum der öffentlichen Kontroverse. Die Autorin forscht nach den Ursachen, analysisert sowohl gängige als auch überraschende Argumente der Gegner und Befürworter industriell gefertigter Lebensmittel.

Extra info for Harn- und Geschlechtsapparat: Erster Teil, Exkretionsapparat und Weibliche Genitalorgane

Example text

4 bei Ploceua. 400-450 VOgel be~ OOf'VU8. • 90-100 bel Anaa. . che besitzt ala der Saugerglomerulus. I l . Wir diirfen demnach annehmen, daB der Mensch vom Ende des 2. Lebensmonates ab die gesamte Glomeruluszahl fertig besitzt, und daB dieselbe bis ins hohe Alter hinein gleich bleibt. Fiir beide Nieren zusammen ergibt sich als Summe der Nephrone im Mittel 21/2 Millionen, in den Zahlen von MOBERG (1929) schwanken die Summen von 1,79-3,47 Millionen. b) Schwankungen der GlomerulusmaBzahlen nach Individuum, Art und Alter.

Also von der Totalkapazitat der Niere kamen 3/4 auf das Sammelrohrsystem, 1/4 auf das Nephronsystem. + Handbuch der mikroskop. Anatomie VII/l. 3 34 w. VON MOLLENDORFF: Der Exkretionsapparat. Innerhalb der Nephrone auf den Kapselraum auf das Hauptstuck. . . . 1/3 auf diinne Schleifenschenkel. . . fast 3/4 auf dicke Schleifenschenkel . . 8,6% 2,7% 32,7% 56,0% Da die Lumenweite auBerordentlich schwankt (speziell im Kapselraum und im Hauptstuck), hat diese Berechnung der Kapazitat noch weniger absolute Bedeutung als die Flachenberechnungen.

TOLDT (1874) halt die Nephronneubildung beim Menschen erst mit dem 8. Tage nach der Geburt fiir abgeschlossen. Sicherlich spielt aber hier ein Unterschied im Untersuchungsmaterial eine erhebliche Rolle, da ja der Zeitpunkt der Geburt keineswegs in einem ganz genauen Verhaltnis zur Entwicklungsreife steht. KULZ (1899) untersucht an Sektionsmaterial wiederum das Wachstum einiger Komponenten der Niere. Der Durchmesser des Glomerulus steigt von ll8 auf 240, verdoppelt sich also, wobei das Volum verachtfacht wird.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 47 votes