Download Jahrbuch für Handlungs- und Entscheidungstheorie: Folge by Hans-Peter Burth, Thomas Plümper PDF

By Hans-Peter Burth, Thomas Plümper

Das Jahrbuch für Handlungs- und Entscheidungstheorie bietet ein discussion board für Artikel, die im weitesten Sinne der Rational selection culture angehören. Im zweiten Band des Jahrbuches behandelt Philip Manow die Logik von Patronage und Korruption. Michael Neugart und Björn Rother diskutieren Lösungen für wirtschaftspolitische Externalitäten in Währungsunionen. Eine dezidiert empirische examine von Sonja Haug und Karsten Weber Befasst sich mit Tauschbörsen im net. Auf der Grundlage einer experimentellen Studie analysieren Eduard Brandstätter und Friedrich Schneider die Entscheidungslogik von Akteuren in riskanten Entscheidungen. Theoretische Beiträge zum Neuen Institutionalismus in der Politikwissenschaft von Daniel Diemeier und zu den wissenschafstheoretischen Grundlagen von Erklärungen (Ulrich Druwe) runden den zweiten Band ab.

Show description

Read Online or Download Jahrbuch für Handlungs- und Entscheidungstheorie: Folge 2/2002 PDF

Similar german_11 books

Die deutsch-polnischen Beziehungen 1949–2000: Eine Werte- und Interessengemeinschaft?

Der Band untersucht die deutsch-polnischen Beziehungen seit 1949. Das Verhältnis zwischen diesen beiden Ländern gilt in Politik und Wissenschaft als Modell für die Beziehungen zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarn. Die Beiträge ordnen die Substanz dieser Gemeinschaft integrationstheoretisch ein und analysieren sie empirisch.

Industriell Lebensmittel: Hoher Wert und schlechtes Image?

Müssen industriell gefertigte Lebensmittel zu Gunsten einer zeitgemäßen und gesunden Ernährung vom Speisezettel gestrichen werden? Die Produkte der Ernährungsindustrie stehen häufig im Zentrum der öffentlichen Kontroverse. Die Autorin forscht nach den Ursachen, analysisert sowohl gängige als auch überraschende Argumente der Gegner und Befürworter industriell gefertigter Lebensmittel.

Additional info for Jahrbuch für Handlungs- und Entscheidungstheorie: Folge 2/2002

Example text

Pernon, Torsten! Guido Tabellinil Franscesco Trebb~ 2001: Electoral RuIes and Conuption. NBER walking paper 8154. National Bureau for Economic Researcn, Cambrid2e, Mass. Petersen, Mogens No: 1983: Cltanging Patterns of Electoral Volatilitv in European Party ~tems, 1948-1977: Explorations in Explanation. ), Western European Party Systems: Continuityand Cllange. London: Sage: 29-66. Polo, Michele, 1998: Electoral Competition and Political Rents. Mimeo, Bocconi University, Milan - Italy. Rose- Ackennan, Susan, 1978: Conuption.

Loosely speaking, McKelvey (1976) showed that one can construct a sequence of policy alternatives between any two points in a multidimensional space with the property that the majority-rule preference will lead from the starting to the ending point in the sequence. In the conclusion of his paper McKelvey offers the following interpretation of his result:6 "The existence of a single c~le set implies that it is ~sihle for majority rule to vv:mder anywhere in the space of alternatives. " (pA80) McKelvey then discusses two such examples of institutional mechanisms.

The notion of equilibrium in a subgame offers a precise way of avoiding these conceptual pitfalls in theories of institutional choice. When analyzing the subgame it is assumed (as always in game theoIJ? that the specified (sub)-game form cannot be altered. It thus corresponds to a constraint in the suhgmr. But in the analysis of the bigger game actors choose which subgame will determine their subsequent interaction. The different levels of analysis typical of institutional analysis thus correspond to different layers of subgames.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 41 votes