Download Kunstwerke chemisch betrachtet: Materialien, Analysen, by Josef Riederer PDF

By Josef Riederer

Naturwissenschaftliche Untersuchungsmethoden gewinnen in der kulturgeschichtlichen Forschung steigende Bedeutung: Neue ana lytische Verfahren, die mit geringsten Probenmengen auskommen, die Automatisierung des Analysenvorganges und die Moglichkeit, groBe Datenmengen mit Rechenprogrammen zu verarbeiten, ha ben zur Vermehrung unserer Kenntnisse iiber Materialien und Herstellungstechniken kulturgeschichtlicher Objekte betracht lich beigetragen. Die Einsicht hat sich durchgesetzt, daB zur Beschreibung historischer Objekte korrekte technologische An gaben ebenso aussagekraftig sein konnen wie stilistische Merk male. Es liegt nicht zuletzt an der Zuriickhaltung der kulturgeschicht lichen Fachrichtungen den scheinbar komplizierten naturwissen schaftlichen Arbeitstechniken gegeniiber, wenn Materialanalysen in kunstgeschichtliche und archaologische Arbeiten bisher selten einbezogen worden sind. Indessen kommt es bei der "Archaome trie" gar nicht darauf an, das Funktionieren von Analysenverfah ren im aspect zu verstehen, so wie es auch beim Photographieren nicht darauf ankommt, die optischen information zu kennen - es ge niigt, die Grundlagen der Verfahren zu kennen, urn diese der eige nen Forschung nutzbar machen zu konnen. Dieses Buch spricht daher den Kunsthistoriker, den Archaolo gen und Ethnologen an, denen ein Zugang zu den Arbeitsweisen eroffnet werden solI, die ihrer Arbeit niitzen konnen; es wendet sich an den Restaurator, dem gegenwartig eine vermittelnde Stel lung zwischen Geisteswissenschaften und Naturwissenschaften zu kommt, da er sich mit Werkstoff-Fragen, Herstellungstechniken, dem Erhaltungszustand und der Echtheit von Kunstwerken ausein andersetzen muB; und nicht zuletzt solI dem kulturgeschichtlich interessierten Naturwissenschaftler, insbesondere dem Chemiker gezeigt werden, in welchem Umfang analytische Techniken zur Losung kulturgeschichtlicher Probleme beitragen konnen, und VI Vorwort welche reizvollen Aufgaben sich der naturwissenschaftlichen For schung hier bieten."

Show description

Read Online or Download Kunstwerke chemisch betrachtet: Materialien, Analysen, Altersbestimmung PDF

Similar analytic books

Inductively Coupled Plasma Spectrometry and its Applications

The 1st version of Inductively Coupled Plasma Spectrometry and its purposes used to be written as a instruction manual for clients who sought after a greater figuring out of the idea augmented via a pragmatic perception of ways top to process a number of functions, and to supply an invaluable place to begin for clients making an attempt an process or approach new to them.

Nuclear Analytical Techniques for Metallomics and Metalloproteomics

This authoritative booklet offers readers with a accomplished view of complex nuclear analytical suggestions for metallomics and metalloproteomics. content material: creation; Neutron activation research; X-ray Fluorescence (XRF); Isotopic suggestions mixed with ICP-MS and ESI-MS; Mossbauer Spectroscopy; X-ray absorption spectroscopy; Protein crystallography for metalloproteins; functions of Nuclear Analytical recommendations on Iron-omics experiences; Nuclear-based Metallomics in Metal-based medications; software of built-in suggestions for Micro- and Nano-imaging in the direction of the examine of Metallomics and Metalloproteomics in organic platforms; Nuclear-based metallomics in steel nanomaterials: nanometallomics summary: This authoritative e-book presents readers with a accomplished view of complicated nuclear analytical options for metallomics and metalloproteomics.

Handbook of Modern Pharmaceutical Analysis

Guide of contemporary Pharmaceutical Analysis, Second version, synthesizes the complicated learn and up to date adjustments within the field, while overlaying the techniques and technology required for cutting-edge laboratories. The work integrates approach, case stories, methodologies, and implications of recent regulatory constructions, offering entire insurance of caliber insurance from the purpose of discovery to the purpose of use.

Decision Making with the Analytic Network Process: Economic, Political, Social and Technological Applications with Benefits, Opportunities, Costs and Risks

The Analytic community technique (ANP), built via Thomas Saaty in his paintings on multicriteria selection making, applies community buildings with dependence and suggestions to complicated determination making. This new version of choice Making with the Analytic community method is a variety of the most recent functions of ANP to financial, social and political judgements, and in addition to technological layout.

Additional info for Kunstwerke chemisch betrachtet: Materialien, Analysen, Altersbestimmung

Example text

Zinn kann gut gegossen, zu Folien gewalzt und zu Driihten gezogen werden. Weiter wird es zum Verzinnen von Metallgegenstanden verwendet, die dazu in das geschmolzene Zinn getaucht werden. Die Verwendung des Zinns lagt sich bis in das 4. Jahrtausend v. Chr. zuriickverfolgen, als Kupfer und Kupfererze mit Zinnstein zu Bronze verschmolzen wurden. Zinngegenstande sind aus dem antiken Agypten, aus Griechenland und Rom bekannt. Zinn wird 800 v. Chr. bei Homer erwahnt. Theophrast (290 v. ) erwahnt das Verzinnen von Kupfergefagen.

Ein Beispiel der Analyse griechischer Bronzen am Rathgen-Forschungslabor aus Olympia verdeutlicht die Moglichkeit, mit Hilfe der Bestimmung von Spurenelementen zu Aussagen zu gelangen, die fiir den Archaologen von Bedeutung sind. Fiir die Arbeiten von Rittig und Seidel-Borell iiber Statuen, die aus sekundar verwendeten orientalischen und griechischen Bronzeblechen hergestellt waren, wurden Analysen von Metallproben ausgefiihrt, urn urspriinglich zusammengehorende Bleche zu erkennen. Dabei ergab sich erstens, daB sowohl die orientalischen, als auch die griechischen Bleche aus einer identischen Legierung, einer Zinnbronze mit hohen Zinngehalt (10-15%) bestehen, sodaB eine Beziehung zwischen den beiden Blechsorten anzunehmen ist, etwa in der Art, daB die griechischen Bleche schon umgearbeitete orientalische Bleche sind.

In der Natur kommt Blei vor allem als Bleiglanz (PbS) vor. Andere Bleimineralien sind fiir den Bergbau unbedeutend. Bleilagerstatten gibt es in ziemlicher Verbreitung. In der Antike waren vor allem die Bergwerke von Laurion, Sardinien, Spanien und England bedeutend. Kleinere Vorkommen gab es auf den griechischen Inseln und in Frankreich. In nach-antiker Zeit gewannen die alpinen Vorkommen in Karnten, Slowenien und Norditalien, sowie die Lagerstatten im Harz an Bedeutung. 51 Blei Das iiblichste und seit langem bekannte Verhiittungsverfahren ist das Rostreduktionsverfahren.

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 14 votes