Download Landschaftsästhetik und Landschaftswandel by Olaf Kühne, Heidi Megerle, Florian Weber PDF

By Olaf Kühne, Heidi Megerle, Florian Weber

Der Band befasst sich mit Landschaft und Ästhetik als zwei komplexen Konzepten, die zunächst eindeutig zu sein scheinen, auf den zweiten Blick aber ihre Komplexität offenbaren, und zwar sowohl in der Alltagswelt als auch in Wissenschaft und Planung. Als Landschaft wird ein Objekt außerhalb geschlossener Siedlungen verstanden; als ästhetisch, was once als ‚schön‘ bezeichnet wird. Auf den zweiten Blick jedoch wird die Komplexität von Landschaft und Ästhetik deutlich: Woher wissen wir, was once wir als ‚Landschaft‘ oder als ‚schön‘ bezeichnen können? Der beschleunigte Wandel von Landschaften, zum Beispiel als materielle Nebenfolge der Energiewende, rückt die Frage nach der ästhetischen Raumbetrachtung wieder in den Fokus wissenschaftlicher, politischer und auch öffentlicher Diskussionen.

Show description

Read or Download Landschaftsästhetik und Landschaftswandel PDF

Similar german_16 books

Upgrade-Auktionen für die Nachfragesteuerung bei kundenindividueller Auftragsmontage: Mit Beispielen aus der Automobil- und Computerindustrie

Andreas Matzke zeigt auf foundation einer umfassenden examine von Upgrade-Auktionen, wie durch ihren Einsatz Erlöse gesteigert sowie Bedarfsschwankungen im Produktions- und Zuliefernetzwerk verringert werden können. So können Unternehmen mit kundenindividueller Auftragsmontage Upgrade-Auktionen einsetzen, um bestehende Kundenaufträge aufzuwerten und Restkapazitäten zu vermarkten.

Modellbasierte Untersuchung der CO2-Abscheidung aus Kraftwerksabgasen: Vergleich zweier Alkanolamine

Oliver Schmitz erforscht in seiner Masterarbeit ein kinetisch basiertes Modell zur Darstellung der CO2-Abscheidung aus Kraftwerksabgasen (Kohle-/Gaskraftwerk) mithilfe von Monoethanolamin (MEA) und 2-Amino-2-methyl-1-propanol (AMP). Mittels verifizierter Modelle lassen sich in Parameterstudien und anschließender Parameteroptimierung die Vorteile des AMP gegenüber dem stark kommerziell genutzten MEA am Beispiel realer Anwendungsszenarien verdeutlichen.

Das politische System Frankreichs

Im Mittelpunkt dieser Einführung in die französische Politik, die für die five. Auflage umfassend aktualisiert wurde, steht die Darstellung der V. Republik. Der Autor beschreibt, wie sich Frankreichs Innenpolitik unter den sieben Staatspräsidenten im Laufe der Jahrzehnte verändert hat. Er zeigt, wie das Parlament trotz Funktionsverlust bei parallel laufender Kompetenzausweitung der doppelköpfigen Exekutive versucht hat, seinen Kontrollfunktionen gerecht zu werden.

Dehnungsmessstreifen

Das vorliegende Fachbuch ist ein Kompendium der DMS-Entwicklung, deren letzte Jahrzehnte der Autor selbst mitgestaltet hat. Es stellt für den Praktiker vor Ort, der Installationen für zuverlässige Messungen und die Messungen selbst ausführen will, eine kompakte Arbeitsanweisung dar. Für den Experten, der Probleme analysieren, Lösungen konzipieren und Messergebnisse auswerten muss, ist das Buch mit seinem ausführlichen Sachverzeichnis ein unverzichtbares Nachschlagewerk.

Extra resources for Landschaftsästhetik und Landschaftswandel

Example text

Ing. , studierte Landschaftsarchitektur an der Fachhochschule Weihenstephan und absolvierte anschließend den Masterstudiengang Urban Design an der Technischen Universität Berlin. Neben ihrer Beschäftigung in einem Stadt- und Ortsentwicklungsbüro arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität München. Seit 2013 beschäftigt sie sich mit dem postmodernen Wandel in ländlich bezeichneten Räumen und promoviert hierzu im Fachbereich Geographie an der Universität des Saarlandes.

Für ihn hatte Schönheit eine enge Verbindung mit Ordnung und Reinheit, ein weitverbreiteter Gedanke der mittelalterlichen Schönheitstheorie (Schneider 2005, S. 97). Diese Vorstellung hielt viele Jahrhunderte an. Auch Alexander Gottlieb Baumgarten, der Mitte des 18. Jahrhunderts die Disziplin der philosophischen Ästhetik begründete, rückte nicht von diesen Grundgedanken der Vorstellung von Schönheit ab. Auch für ihn benötigte die Schönheit Ordnung als Voraussetzung, viel mehr jedoch war sie auch mit Wahrheit und Reinheit verbunden bzw.

Intermedial sind Kulturlandschaften verbunden mit anderen kulturellen Praktiken wie Texten, Bildern, Musik usw. Er bezieht sich dabei auch im Wortlaut auf Raymond Williams (1981, S. 13) Kulturbegriff, nach welchem ‚Kultur‘ verstanden wird als „the signifying system through which necessarily (though among other means) a social order is communicated, reproduced, experienced, and explored“. In einem solchen bedeutungsorientierten Verständnis des Kulturbegriffs, welches als Minimalkonsens heutiger Kulturwissenschaften gelten kann und bereits von Geertz (1973) und Kroeber und Parsons (1958) vertreten wurde, bezeichnet ‚Kultur‘ nicht wie in einem totalitätsorientierten Kulturverständnis die Gesamtheit der Lebensformen einer Gemeinschaft, sondern ist ein Netzwerk von Zeichen, die in je eigene soziale Praktiken und Wissensordnungen eingebettet sind (Reckwitz 2001, S.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 27 votes