Download Langzeittherapie der Schizophrenie by A. Deister (auth.), Professor Dr. Bernd Eikelmann, Professor PDF

By A. Deister (auth.), Professor Dr. Bernd Eikelmann, Professor Dr. Michael Philipp (eds.)

Schizophrenie ist eine bis heute im Grunde zu wenig verstandene hochkomplexe Krankheit des Gehirns, die neurobiologische, psychopathologische und soziale Aspekte in sich vereint. Dementsprechend groß ist die Herausforderung an die Psychiatrie, geeignete Antworten in Diagnostik und Therapie zu finden. Das Buch referiert neueste Überlegungen zur Ätiologie, zum Verlauf und zur Behandlung der Schizophrenie. Wesentliche Gesichtspunkte sind die Langzeitperspektive der Therapie und das Ziel der bestmöglichen sozialen Integration der Patienten. Dabei werden aktuelle Forschungshypothesen ebenso wie praxisnahe Erfahrungen in sehr lesbarer Weise von renommierten Autoren zusammengetragen und dem Leser verfügbar gemacht.

Show description

Read Online or Download Langzeittherapie der Schizophrenie PDF

Similar german_11 books

Die deutsch-polnischen Beziehungen 1949–2000: Eine Werte- und Interessengemeinschaft?

Der Band untersucht die deutsch-polnischen Beziehungen seit 1949. Das Verhältnis zwischen diesen beiden Ländern gilt in Politik und Wissenschaft als Modell für die Beziehungen zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarn. Die Beiträge ordnen die Substanz dieser Gemeinschaft integrationstheoretisch ein und analysieren sie empirisch.

Industriell Lebensmittel: Hoher Wert und schlechtes Image?

Müssen industriell gefertigte Lebensmittel zu Gunsten einer zeitgemäßen und gesunden Ernährung vom Speisezettel gestrichen werden? Die Produkte der Ernährungsindustrie stehen häufig im Zentrum der öffentlichen Kontroverse. Die Autorin forscht nach den Ursachen, analysisert sowohl gängige als auch überraschende Argumente der Gegner und Befürworter industriell gefertigter Lebensmittel.

Extra info for Langzeittherapie der Schizophrenie

Example text

Von der Anwendung alternativer therapeutischer Strategien (Unterschreiten der empfohlenen Mindestdosierung, intermittierende Behandlung) wurde zumindest fur die Mehrzahl der Betroffenen auf Grund des erhohten Riickfallrisikos abgeraten. M. Dose 40 Nebenwirkungen und Begleitmedikation Zur Behandlung extrapyramidaler Nebenwirkungen wird auf die Moglichkeiten der Dosisreduktion, des Wechsels des Neuroleptikums und der Anticholinergika hingewiesen, wobei auf die "Maskierung" extrapyramidaler Nebenwirkungen wie Akathisie durch Angstlichkeit/Reizbarkeit (van Putten et al.

Abb. 1. Wisconsin-Card-Sorting-Test. Links: Gesunde (n=26; 17/9); rechts: Schizophrene (n=8; 4/4). Dargestellt ist das Aktivierungsbild flir die Untergruppen der Gesunden und Schizophrenen, die sich durch eine gleichermaGen sehr gute Testleistung auszeichnen. Der Z-Score als MaG flir die Starke der Aktivierungen wurde fiir positive Aktivierungen in rot, flir Deaktivierungen in blau dargestellt. Die gesunden Kontrollen aktivieren v. a. Thalamus, rechtes Cingulum und rechten dorsolateralen prafrontalen Kortex.

Er wird damit praktisch von jedem auf der Erde in der freien Natur beobachtbaren tatsachlichen Fall abstrahieren und die Verhaltnisse damit erheblich vereinfachen. Sind die Prinzipien im Vakuum erst einmal geklart, erlauben sie dann unter Hinzuziehung weiterer Prinzipien auch ein Verstandnis des Falls von Blattern oder Flugzeugen. Anders gewendet: Es ware falsch gewesen, angesichts eines Laubwaldes im Herbstwind einen Verstehensversuch aufgrund der Komplexitat des Sachverhaltes von vornherein aufzugeben.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 16 votes