Download Medizinische Informatik by Prof. Dr. med. Friedrich Wingert (auth.) PDF

By Prof. Dr. med. Friedrich Wingert (auth.)

Show description

Read Online or Download Medizinische Informatik PDF

Best german_7 books

Martin Bucers Beziehungen zu den Niederlanden

Von den grossen Reformatoren hat sich, ausser Calvin, nament­ lich Martin Bucer für die Niederlande interessiert und hier, wenn auch meistens auf indirekten Wege, einen gewissen Einfluss auf die Reformation ausgeübt. Der Umstand, dass seine Briefe zum Teil überhaupt noch nicht und zum Teil an verschiedenen Orten herausgegeben sind - eine vollständige Ausgabe wird vorbereitet, dürfte aber noch geraume Zeit auf sich warten lassen - bedeutete eine erhebliche Schwierig­ keit für unsere Untersuchung.

Extra resources for Medizinische Informatik

Sample text

Die Grundgesamtheiten werden durch die jeweilige Verteilung des stetigen Merkmals X = "Serumharnstoff" beschrieben (siehe Abb. 2). An einem Menschen werde die Auspragung von X durch eine Laboruntersuchung festgestellt. Es ist zu entscheiden, ob der Mensch gesund oder krank ist. 59 Abb. Z: Schema der Wahrscheinlichkeitsfunktionen eines stetigen Merkmals X in zwei Grundgesamtheiten VI und Vz Die Strategie R = (R I' R Z) zur Zuordnung zu einer der beiden Grundgesamtheiten lautet dann: 1st das gefundene Datum x t R I' dann wird der Mensch als gesund, andernfalls als krank angesehen.

1) • Codienmc lJmsc:bIiisl;eh SeIektian Kanp'essKln N Nierenbecken Pelvis renalis Nierenmark Nierenrinde Nierenrinde Cortex renalis • -+ I NI -+ Pelvis renalis -+ Nierenbecken -+ Niere -+ Niere - -+ Cortex renalis Cortex renalis Tab. 5 Algorithmen Zur Verarbeitung von Nachrichten N~N' muB die Vorschrift • so spezifiziert werden, daB der Obergang von einer Nachricht Ni auf eine Nachricht N~ in endlich vie len Schritten erfolgt. Fur jeden Schritt muB festgelegt sein, welcher Schritt als nachster ausgefuhrt werden muB (Schrittfolge, Ablaufplan).

Neben dieser fiir die Praxis wichtigsten Ursache statistischer Abhangigkeit gibt es jedoch noch weitere Ursachen wie etwa die gemeinsame Abhangigkeit von einer dritten, nicht berOcksichtigten Zufallsvariablen und die formal erzeugte Abhangigkeit. B. zwischen zwei Zufallsvariablen, deren Summe konstant ist. 54 Mathematisch entspricht der Reduktion des Merkmalsraums eine Transformation der Beobachtungsmatrix (siehe Tab. 3) zu einer Matrix mit weniger als k Spalten bzw. einer Transformation der Merkmale Xi (i=1,2, ••• ,k x ) in Merkmale Yj (j=1,2, ••• ,k y ) mit ky< k x ' 1m allgemeinen geht dabei Information verloren.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 5 votes