Download Organisation und organisationaler Wandel: Eine theoretische by Johannes Rüegg-Stürm PDF

By Johannes Rüegg-Stürm

Die erfolgreiche Bewältigung organisationaler Wandel- und Erneuerungsprozesse gehört sowohl aus praktischer wie auch aus theoretischer Sicht zu den anspruchsvollsten Managementherausforderungen. Dies hängt damit zusammen, dass moderne Organisationen nicht einfach klar fassbare, fraglos gegebene Entitäten darstellen, sondern Bereiche sozialen Zusammenwirkens verkörpern, die äußerst schwierig zu beschreiben und zu verstehen sind. Dieses Buch spürt selbstverständlichen Denkvorstellungen und Grundannahmen nach, die unserem alltäglichen, aber auch dem wissenschaftlichen Denken und Reden über Organisationen und unserem Wirken in Organisationen zugrunde liegen, und es beleuchtet Alternativen, die davon ausgehen, dass Organisationen diskursiv, d.h. in Beziehungs- und Kommunikationsprozessen, verfestigte Konstruktionen darstellen. Sowohl die Vergewisserung von Bestehendem als auch die Erfindung von Neuem wären dann als hochkomplexe kontingente Konstruktionsleistungen organisationaler Lebenswelten zu verstehen. Davon ausgehend wird vor allem der Frage nachgespürt, welche Konsequenzen ein solcher Zugang zu Organisationen für ein geschicktes administration von Wandel hat.

Show description

Read Online or Download Organisation und organisationaler Wandel: Eine theoretische Erkundung aus konstruktivistischer Sicht PDF

Best german_11 books

Die deutsch-polnischen Beziehungen 1949–2000: Eine Werte- und Interessengemeinschaft?

Der Band untersucht die deutsch-polnischen Beziehungen seit 1949. Das Verhältnis zwischen diesen beiden Ländern gilt in Politik und Wissenschaft als Modell für die Beziehungen zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarn. Die Beiträge ordnen die Substanz dieser Gemeinschaft integrationstheoretisch ein und analysieren sie empirisch.

Industriell Lebensmittel: Hoher Wert und schlechtes Image?

Müssen industriell gefertigte Lebensmittel zu Gunsten einer zeitgemäßen und gesunden Ernährung vom Speisezettel gestrichen werden? Die Produkte der Ernährungsindustrie stehen häufig im Zentrum der öffentlichen Kontroverse. Die Autorin forscht nach den Ursachen, analysisert sowohl gängige als auch überraschende Argumente der Gegner und Befürworter industriell gefertigter Lebensmittel.

Extra resources for Organisation und organisationaler Wandel: Eine theoretische Erkundung aus konstruktivistischer Sicht

Example text

Der Forschungsgegenstand hat kein Wissen um sich se/ber, welches sein Eigenverhalten beeinflussen könnte. Wir können demzufolge klar zwischen res cogitans und res extensa (Descartes), zwischen aktivem Forscher (Subjekt) und passivem Forschungsgegenstand (Objekt) unterscheiden. Demzufolge kann weitestgehend objektivierbares Wissen erhoben werden. Es ist in der Tat sehr beruhigend, im Sinne zuverlässiger Voraussagen darauf vertrauen zu können, 38 Unter Epistemologie wird die Lehre verstanden, die sich mit der Thematik beschäftigt, wie sich menschliche Erkenntnis und der Prozess, durch den Menschen Erkenntnis und Wissen erlangen, begreifen lassen (vgl.

Berall, in der Familie, in der schulischen Ausbildung, in Politik, Wissenschaft, Freizeit, im Management und in jeglichem menschlichen Zusammenleben spielt Sprache eine fundamentale Rolle. Soziales 34 Erkenntnistheoretische Grundlagen Leben, unsere ganze Kultur wird durch Sprache konstituieren Unser Alltagsleben gleicht dem "Rattern einer Konversationsmaschine", die ständig Wirklichkeit "garantiert, modifiziert und rekonstruiert" (Berger/Luckmann 1980, 163ff). Umso mehr überrascht es, dass dem Thema Sprache in den angewandten Sozialwissenschaften bis heute eine erstaunlich geringe Aufmerksamkeit zuteil geworden ist.

Die Prämissen dieser Denkmuster sind derart unterschiedlich, dass sie hier im vorgängig angeführten Sinne von Peter Ulrich als Paradigmen bezeichnet werden sollen. h. von etwas, was beobachtungsunabhängig ist, und präzise, objektiv abgebildet und repräsentiert werden kann. Erfinden impliziert dagegen die Vorstellung von etwas, was erst im Prozess des 39 40 Der Begriff Inszenierung für diesen Zusammenhang stammt von Varela/Thompson (1992, 196, 205ff, vor allem 238). B. auch in Varela/Thompson 1992, 203, 207) synonym dazu auch der Begriff des Hervorbringens (von Wirklichkeit) verwendet.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 43 votes